Seminar in 2 Modulen
„Effizientes Korrekturlesen im digitalen Büro“

Kann man Korrekturlesen lernen?

Die Antwort darauf lautet unbedingt: „Ja! Korrekturlesen kann man lernen.“ Und wer diese Tätigkeit bereits ausübt, kann die Qualität und die Effizienz seines Korrekturlesens verbessern.

Wir zeigen, wo sich Fehler gerne verstecken und warum wir so manchen Fehler nicht finden, obwohl er – einmal entdeckt – so offensichtlich scheint.

Das Seminar Effizientes Korrekturlesen im digitalen Büro behandelt im Modul 1 die Schlussredaktion, in der nach wie vor „zu Fuß“ Korrektur gelesen werden muss. In Modul 2 lernen die Teilnehmenden das Korrekturlesen am Bildschirm und erfahren alles Wissenswerte über die digitale Korrekturvorstufe.

Modul 1: Sicher und effizient Korrekturlesen (1-tägig)
Voraussetzung: Das Wissen um die richtige Schreibung (Dies ist kein Rechtschreibseminar, auch wenn wir auf einige Besonderheiten der Zeichensetzung und der Orthografie eingehen.) ▶ zum Modul springen

Modul 2: Das Korrekturlesen am Bildschirm und die digitale Korrekturvorstufe (1-tägig)
Voraussetzungen für das Korrekturlesen am Bildschirm:
– sicheres Korrekturlesen (Modul 1)
– zwei Monitore, davon einer, wenn möglich, drehbar (Pivot-Monitor)
– Software, die an jedem Arbeitsplatz zur Grundausstattung gehört (Word, Adobe Reader) oder weniger als 80 Euro pro Arbeitsplatz-Lizenz kostet (DUDEN-Korrektor). Zu den Seminarunterlagen gehört eine Einzelplatz-Lizenz des TextSchrubbers, ein Word-Makro mit 620 Suchen-Ersetzen-Funktionen. ▶ zum Modul springen

2019 haben wir für das Seminar „Strategien für effizientes Korrekturlesen“ ein zweites Modul entwickelt. Der Grund: Wir mussten dem Korrekturlesen am Bildschirm und der digitalen Korrekturvorstufe einen eigenen Schulungstag widmen, damit keines der beiden Themen zu kurz kommt. Schließlich sollen die Teilnehmenden nach der Schulung für ihre Arbeit gut gerüstet sein. Beide Module zusammen heißen jetzt „Effizientes Korrekturlesen im digitalen Büro“.

Modul 1 entspricht dem ehemaligen Seminar „Strategien für effizientes Korrekturlesen“ (bis 08/2018) und heißt jetzt Sicher und effizient Korrekturlesen. Haben Sie dieses Seminar bereits besucht? Dann ist Modul 2 eine sinnvolle Ergänzung für Sie: Das Korrekturlesen am Bildschirm und die digitale Korrekturvorstufe.

Vielleicht ist auch der Workshop Lesenswerte Sachtexte für Sie interessant. In dem zweitägigen Kurs lernen Sie, Texte zu verständlichen Sachtexten umzuschreiben. Damit Ihre Leserschaft das Geschriebene direkt und ohne Mühe in Entscheidungen oder Handlungen umsetzen kann. Die Übungen erstellen wir aus den Texten, die sie uns eine Woche vor dem Workshop zuschicken.

Zielgruppe

Das Seminar „Effizientes Korrekturlesen im digitalen Büro“ mit seinen beiden Modulen richtet sich an alle, die neben ihrer eigentlichen Tätigkeit auch Korrektur lesen (sollen). Natürlich sind auch Vollzeitkorrektoren willkommen. Das Seminar eignet sich für Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter folgender Bereiche und Unternehmen:

  • Sekretariat
  • Werbung und Marketing
  • Kundenkorrespondenz
  • Öffentlichkeitsarbeit/PR
  • Interne Kommunikation
  • Technische Dokumentation
  • Industrie, Energie und IT
  • Banken und Versicherungen
  • Behörden und Institutionen
  • Hotellerie und Dienstleistung
  • Forschung und Entwicklung
  • Unternehmensberatungen
  • Verlage

Modul 2, „Das Korrekturlesen am Bildschirm und die digitale Korrekturvorstufe“, ist auch für Korrektur-Profis aus dem klassischen Korrektorat und dem Verlagslektorat interessant, die auf das Arbeiten am Bildschirm umstellen möchten oder schon umgestellt haben.

Das Konzept: aus der Praxis für die Praxis

Der Trainer arbeitet als Technischer Korrektor für Unternehmen und Verbände. Die Erkenntnisse und Erfahrung aus seinem Arbeitslalltag transformiert er kontinuierlich in die Schulungen. Andreas Düpmann liest seit 2010 ausschließlich am Bildschirm Korrektur und hat die Vorzüge der digitalen Möglichkeiten schätzen gelernt:

„Die Vorteile überwiegen eindeutig, weil sich die Nachteile mit Hardware kostengünstig kompensieren lassen und die Software vieles möglich macht, wovon ich als Papier-Korrektor vorher nicht zu träumen gewagt hätte. Dazu gehören Suchläufe nach bestimmten Wörtern, Eigennamen oder Fehlern, die man – einmal gefunden – häufiger im Dokument vermutet.

Auch das automatische Ersetzen der ‚unsichtbaren‘ Fehler erleichtert die Arbeit erheblich. Dazu zählen falsche Leerzeichen zwischen Zahlen und Maßeinheiten oder Währungszeichen sowie falsche Bindestriche. Aber auch sichtbare Fehler wie fehlerhafte Titel oder Abkürzungen lasse ich inzwischen von unserer eigenen Software korrigieren. Mit dem TextSchrubber haben wir ein Word-Makro entwickelt, das uns diese Arbeit abnimmt und die Kosten senkt, vor allem in den nun folgenden Arbeitsschritten. Denn Fehler dieses Typs verursachen sowohl in der Grafik als auch in den anschließenden Prozessschritten viel unnötige Arbeit und damit unnötige Kosten.“ (Der TextSchrubber gehört zu den Seminarunterlagen und darf von den Teilnehmenden an ihrem Arbeitsplatz genutzt werden.)

„Nicht zuletzt unterstützt uns mit dem DUDEN-Korrektor eine professionelle Rechtschreibprüfung, die 85 bis 95 Prozent aller Fehler findet – in ihrer aktuellen Version sogar Kommafehler in komplexeren Satzgefügen.

Die nötige Hard- und Software ist kostengünstig, und das Anwenden der Programme lässt sich schnell erlernen. Die Basis dafür legt Modul 2 mit seiner digitalen Ausrichtung.“

Nach dem Besuch von Modul 2, „Das Korrekturlesen am Bildschirm und die digitale Korrekturvorstufe“, können die Teilnehmerinnen und Teilnehmer die einzelnen Komponenten der digitalen Korrekturvorstufe in den unternehmensinternen Workflow integrieren. Dadurch sinkt die Zahl der Fehler in der Schlussredaktion, und es bleiben weniger Fehler im Dokument. So sinken die Kosten, gleichzeitig steigt die Qualität – ein Effekt, den sich Ökonomen meist vergeblich wünschen, den wir aber in der Praxis täglich erleben.

Didaktik

Die Formel für sicheres und effizientes Korrekturlesen heißt „Sensibilisierung“. Sensibilisierung einerseits für die Beeinflussung durch unbewusste Wahrnehmung und Lesegewohnheiten – denn unser Gehirn wird vom ersten Tag an darauf konditioniert, Fehler zu kompensieren. Es hat nach wenigen Jahren die Fähigkeit perfektioniert, Schreibfehler bereits im Leseprozess zu korrigieren.
Diesen Automatismus gilt es beim Korrekturlesen auszuschalten. Dazu müssen wir die Wörter und Buchstabenkombinationen kennen oder kennenlernen, bei denen unser Gehirn besonders leichtfertig über Fehler hinwegsieht. Genau das geschieht im Modul 1 des Seminars.

Die Symbiose: klassisches Korrektorat im digitalen Prozess

Durch die digitale Korrekturvorstufe gelangen nur noch wenige Fehler in die Schlussredaktion. Gerade mal 5 bis 15 Prozent der Fehler muss die Korrektorin oder der Korrektor in diesem Verfahren noch „zu Fuß“ aufspüren. Und es sind nur noch 5 bis 15 Prozent, die in der Grafik geändert werden müssen. So wird das Korrekturlesen sicher und effizient. Das Besondere an diesem Verfahren: Mit der Effizienz steigt nicht nur die Qualität der Texte, im gleichen Maß sinken auch die Kosten.

Das neue Wissen am Arbeitsplatz umsetzen

80 Prozent von neu erlerntem Wissen sind zumeist nach drei Tagen vergessen – so das traurige Ergebnis vieler Studien zur Nachhaltigkeit von Seminaren. Die Seminarunterlagen dieses Seminars verhindern das. Das Nachhaltigkeitspaket von besser Korrektur lesen motiviert die Teilnehmenden, all das zu vertiefen und im Arbeitsalltag zu verankern, was im Präsenzseminar gezeigt, gelernt und geübt wurde.

NEU

Modul 1
Sicher und effizient Korrekturlesen

Dieses Modul gibt Ihnen die Gelegenheit, das eigene Korrekturlesen zu beurteilen. Sie decken Ihre persönlichen „Stolperfallen“ auf und erfahren, welche Fehler Sie noch überlesen. Woran liegt das? Und wie lassen sich diese Fehler leichter und sicherer finden? Auf diese elementaren Fragen erhalten Sie individuelle Antworten. Das neue, persönliche Wissen können Sie in der nächsten Übung gleich anwenden. In den ersten Wochen nach der Schulung werden Sie mit dieser Starthilfe Ihr Korrekturlesen kontinuierlich verbessern.

Wir arbeiten am ersten Seminartag auf Papier. So können Sie sich voll und ganz auf das Korrekturlesen konzentrieren.

Neu sind die Themen „Aufzählungen strukturieren“ und „Tabellen gestalten“.

▼ Seminarinhalte Modul 1 anzeigen

Seminarinhalte Modul 1

  1. Der Mensch liest und denkt – Aufmerksamkeitstypen, Wahrnehmung und Lesegewohnheiten
  2. Was beim Lesen in unserem Kopf passiert – und wie die Wörter dort sortiert sind
  3. Fehler aufspüren, Fehler nicht übersehen – die persönlichen „Baustellen“ individuell herausarbeiten
  4. Das analoge Handwerkszeug des Korrektors (nach Bedarf)
    Duden, Korrekturzeichen, Typometer
  5. Grenzen akzeptieren – was man von Korrektur lesenden Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern nicht erwarten darf.
  6. Fehlerquelle Grafik – Ursache und Wirkung
    Fehler, die im Layout entstehen
  7. Systematisch strukturierte Dokumente und Periodika – Strategien für das Prüfen der inneren Ordnung
  8. Aufzählungen strukturieren, Tabellen gestalten – Ordnung und Struktur für grafisch aufbereitete Inhalte
  9. Dateinamen und Ordnerstrukturen
    damit am Ende die Arbeit nicht vergeblich war – umsonst ist sie nie
▼ Seminar-Unterlagen Modul 1 anzeigen

Seminarunterlagen zu Modul 1

  1. Die Übungsblätter mit den markierten Baustellen für jeden Teilnehmer. Sie gelangen bei späterer Betrachtung noch einmal ins Bewusstsein und tragen zur persönlichen Weiterentwicklung bei.
  2. Die bewährten Synapsenschalter. Die praktischen Merkkarten fassen die Folien kompakt zusammen, die im Seminar gezeigt werden. Sie lassen sich mit der praktischen Pappschachtel wie ein Vokabeltraining anwenden. Damit fließt der Schulungsinhalt in kleinen Einheiten in Ihren Arbeitsalltag ein.
  3. Der Wissensordner mit allen Informationen, die nicht auf DIN-A6-Karten passen. Er enthält Listen, z. B. mit ASCII-Code für Sonderzeichen, Anführungszeichen im Fremdsprachensatz und Maßeinheiten, aber auch Checklisten und eine Liste mit Literaturempfehlungen.

Möchten Sie Ihr Wissen nach dem Seminartag noch vertiefen oder später wieder auffrischen? Auf Anfrage erhalten Sie weitere Übungen – passend zu Ihren beruflichen Themenfeldern. Für die anschließende Besprechung dieser Übungen oder für individuelle Fragen können Sie einen insgesamt einstündigen telefonischen Support in Anspruch nehmen.

NEU

Modul 2
Das Korrekturlesen am Bildschirm
und die digitale Korrekturvorstufe

Wir zeigen an den Beispielen aus dem ersten Modul, worauf es beim Arbeiten am Bildschirm ankommt und wann man die unterstützende Software sinnvoll einsetzt. Sie lernen, wie man sich die Funktionen des Adobe Readers DC für das Korrektorat nutzbar macht. Anschließend üben Sie das neu Erlernte selbst am Rechner.

Danach betrachten wir, welche Prozesse ein Dokument im Unternehmen durchläuft. Wer kann bereits vor der Schlussredaktion zur Qualitätssteigerung beitragen? Wo sollten Massenfehler automatisiert korrigiert werden? Wie kann Korrektursoftware beim abschließenden Korrekturlesen unterstützen?

▼ Seminarinhalte Modul 2 anzeigen

Seminarinhalte Modul 2

  1. Strategie und Effizienz – das Korrekturlesen im Produktionsablauf
    Wo sich mit Unterstützung der Technik viel Zeit einsparen lässt. Und wie dadurch die Qualität steigt, die Kosten aber dennoch sinken.
  2. Massenfehler in Word-Dateien – ein gefundenes Fressen für Software
    Das Korrekturlesen mit TextSchrubber und DUDEN-Korrektor. Wie sich 80 bis 90 Prozent aller Fehler schon vor dem Layout von der Software korrigieren oder finden lassen. Diese Fehler müssen in der Schlussredaktion nicht gefunden und in der Grafik nicht korrigiert werden.
  3. Darstellung am Monitor – von Pixeln und Kurven
    Voraussetzungen für sicheres Korrekturlesen am Bildschirm in Word-Dateien und PDFs.
  4. Ohne Medienbruch – das Korrekturlesen im PDF
    Werkzeuge von Adobe Reader DC sinnvoll einsetzen.
    Die Teilnehmer(innen) lernen den sicheren Umgang mit dem Adobe Reader.
    Das erleichtert das fehlerfreie Ausführen der Korrekturen in der Grafik.
  5. Software – was alles schon geht
    Ein Überblick über automatische Rechtschreibprüfung in aktuellen Redaktionssystemen und Schreibsoftware. Korrektursoftware und alternative Produkte.
▼ Seminarunterlagen zu Modul 2 anzeigen

Seminarunterlagen zu Modul 2

  1. Software-Anleitungen: Schritt-für-Schritt-Anleitungen mit Screenshots für das Korrekturlesen am Bildschirm in MS-Word und Adobe Reader DC (und Acrobat). Darin werden die Arbeitsschritte für das Korrekturlesen am Bildschirm erklärt sowie die Funktionen und die Reihenfolge der Programme, die dafür nötig sind. Diese Anleitungen sind deshalb so wertvoll, weil kein Software-Handbuch auf das Korrekturlesen am Bildschirm eingeht.
  2. TextSchrubber: Die Teilnehmenden erhalten ein umfangreiches Makro für MS-Word, mit dem die häufigsten Massenfehler in Word-Dokumenten automatisch korrigiert werden können. Das Makro enthält zurzeit 620 Suchen-Ersetzen-Paare.

Damit ist ein didaktisch aufbereitetes Wissenspaket geschnürt, bei dem das klassische Korrektorat mit den digitalen Helfern eine Symbiose eingeht. Das Ergebnis ist eine sehr viel geringere Fehlerquote als zuvor – bei gleichzeitiger Reduktion der Produktionskosten.

Preise und Leistungen

Modul 1
„Sicher und effizient Korrekturlesen“

490,00 EUR, zzgl. MwSt., inkl. Schulungsunterlagen und Verpflegung am Schulungstag sowie 1 Std. Support nach dem Seminar

Modul 2
„Das Korrekturlesen am Bildschirm und die digitale Korrekturvorstufe“

570,00 EUR, zzgl. MwSt., inkl. TextSchrubber, Schulungsunterlagen und Verpflegung am Schulungstag sowie 1 Std. Support nach dem Seminar

Modul 1 und Modul 2 im Paket
970,00 EUR, zzgl. MwSt., inkl. Schulungsunterlagen, TextSchrubber und Verpflegung an den Schulungstagen sowie 2 Std. Support nach dem Seminar

Mit diesen beiden Modulen erhalten Sie ein didaktisch aufbereitetes Wissenspaket, bei dem das klassische Korrektorat mit den digitalen Helfern eine Symbiose eingeht. Das Ergebnis ist eine deutlich geringere Fehlerquote bei gleichzeitiger Reduktion der Produktionskosten.

Termine und Veranstaltungsorte

Hier geht’s zu den Terminen und Veranstaltungsorten für „Effizientes Korrekturlesen“!

Keinen passenden Termin gefunden?

Dann sprechen Sie mich bitte an. Wir sammeln alle Anfragen und bieten alternative Termine an. Hier geht’s zu den Kontaktdaten.

In-Haus-Schulung

Sie interessieren sich für eine wirtschaftliche In-Haus-Schulung, die exakt auf den Bedarf der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in Ihrem Unternehmen zugeschnitten ist? Oder wünschen Sie eine In-Haus-Schulung für Mitarbeitende in einem Verband, einer Institution oder einer Behörde? Dann sprechen Sie uns an. Wir sind gerne für Sie da und stellen gemeinsam mit Ihnen die Module und Komponenten zusammen, die Ihre Mitarbeitenden tatsächlich benötigen.

Sie können eine E-Mail schreiben oder anrufen: +49 (0)441 2005628-0, mobil +49 (0)173-10 777 22.