„Effizientes Korrekturlesen im digitalen Büro“ in Zürich

10. Oktober 2018 (Mi)
10.00 - 18.00 Uhr, als Termin herunterladen

Kann man Korrekturlesen lernen? Die Antwort darauf lautet unmissverständlich: „Ja!“ Korrekturlesen kann man lernen. Und wer diese Tätigkeit bereits ausübt, kann die Qualität und die Effizienz seines Korrekturlesens verbessern.

Das Seminar „Effizientes Korrekturlesen im digitalen Büro“ behandelt sowohl die analoge Welt der Schlussredaktion als auch die digitalen Vorstufen im Qualitätsmanagement Content.

Wir zeigen, wo sich Fehler gerne verstecken und warum wir so manchen Fehler nicht finden, obwohl er – einmal entdeckt – so offensichtlich scheint.

Die Seminarthemen

  • Wahrnehmung, Aufmerksamkeitstyp, Lesegewohnheiten – wie unser Gehirn liest
  • die eigenen „Baustellen“ beim Korrekturlesen erkennen und beheben
  • geeignete Techniken für das prüfende Lesen kennenlernen
  • der Werkzeugkasten für Korrektoren – manuelle Hilfsmittel

Pause

  • Digitales Korrektorat als QM-Vorstufe im Produktionsablauf
  • Werkzeuge für die Qualitätssicherung in MS-Word
  • Korrekturlesen im PDF – mit Adobe Reader DC und Adobe Acrobat
  • Umsetzung der Korrekturen in InDesign und InCopy
  • Fehlerquellen im Layout kennen und ausschalten
  • Dateinamen und Ordnerstrukturen – Daten-Chaos vermeiden

Alle Beispiele und Übungen kommen aus der aktuellen Praxis. Hier geht’s zur ausführlichen Seminarbeschreibung.

Das eintägige Seminar entlässt die Teilnehmenden mit Wissen und Fertigkeiten einer zweitägigen Schulung. Die umfangreichen Seminarunterlagen ergänzen den Teil der Inhalte, der nicht intensiv behandelt werden kann. Sie bestehen aus diesen sechs Elementen:

  1. Die Übungsblätter mit den Baustellen der Teilnehmerin oder des Teilnehmers, die bei späterer Betrachtung noch einmal ins Bewusstsein gelangen und zur persönlichen Weiterentwicklung beitragen.
  2. Die bewährten Synapsenschalter. Die praktischen Merkkarten fassen nahezu alle Folien kompakt zusammen, die im Seminar gezeigt werden. Sie lassen sich wie ein Vokabeltraining anwenden. Damit fließt der gesamte Schulungsinhalt in kleinen Einheiten in den Arbeitsalltag ein.
  3. Der Wissensordner mit allen Informationen, die nicht auf DIN-A6-Karten passen. Er enthält Listen, z. B. mit ASCII-Code für Sonderzeichen, Anführungszeichen im Fremdsprachensatz und Maßeinheiten, aber auch Checklisten.
  4. Neu sind die Software-Anleitungen für das Korrekturlesen am Bildschirm für MS-Word, Adobe Reader DC, Adobe Acrobat und InDesign und InCopy. Darin werden die Arbeitsschritte für das Korrekturlesen am Bildschirm erklärt.
  5. Die Teilnehmenden erhalten ein umfangreiches Makro für MS-Word, mit dem die häufigsten Massenfehler in Word-Dokumenten automatisch korrigiert werden können.
  6. Weitere Übungen, mit denen die Teilnehmenden Ihr Wissen vertiefen oder auffrischen können.

Hier geht’s zur ausführlichen Beschreibung der Schulungsunterlagen und des Seminars.

Damit ist ein didaktisch aufbereitetes Wissenspaket geschnürt, bei dem das klassische Korrektorat mit den digitalen Helfern eine Symbiose eingeht.

Zielgruppe: Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen in Unternehmen, Behörden und Verbänden, Universitäten, wissenschaftlichen Instituten, Institutionen sowie in der Technischen Dokumentation und in Unternehmensberatungen. Dies ist kein Rechtschreibseminar, ich gehe aber bei Bedarf auf die wichtigsten bzw. schwierigsten Schreib- und Zeichensetzungsregeln ein.

Dauer des Seminars:     1 Tag (10.00–18.00 Uhr)
Teilnehmerzahl:            3–8 Personen
Preis pro Teilnehmer:   590,00 Euro, zzgl. MwSt., inkl. Materialien, Anleitungen, digitale Tools, Mittagessen und Pausengetränke

Nach der Reservierung erhalten Sie die Rechnung. Sobald die Rechnung beglichen ist, gilt der/die Teilnehmende als verbindlich angemeldet. Sollte der/die Teilnehmende z. B. wegen Krankheit nicht am Seminar teilnehmen können, kann er/sie am nächsten Seminar teilnehmen, das stattfindet, auch an einem anderen Ort.

Veranstaltungsort

Zürich, Schweiz

Einen Platz reservieren

Max. 7 Plätze verfügbar

Reservierungen sind für diese Veranstaltung nicht mehr möglich.